&nsbp;

22.08.2016

Montagsdinge: An Stelle der Hübschheiten der Woche gibt es heute nur einen Veranstaltungshinweis - einen sehr wichtigen.

Ich wohne und arbeite in Rostock, komme aber ursprünglich aus Anklam, einem Ort der seit Jahren nur aufgrund zweier Sachen in den Medien ist: Stau oder Rechtsradikalismus. Schon zu Schulzeiten waren wir täglich mit Nazis konfrontiert. Unsere Parties wurden von ihnen aufgelöst und wir hatten mehr als einmal ungewünschten »persönlichen« Kontakt. Das es nochmal schlimmer werden kann, hätte ich nie gedacht. Aber seit Jahren nisten sie sich ein - überall - und werden akzeptiert. Organisieren sie doch Kinderfeste, beraten kostenlos HartzIV-Empfänger und kümmern sich auch sonst um die Sorgen ihrer Mitbürger. Anfang September ist Landtagswahl und rund um die Stadt stehen Riesenplakate der NPD und Banner à la »Sind wir nicht alle ein wenig NPD?«. NEIN. Sind wir nicht. Wir sind bunt. Meine Familie lebt dort, ich bin immer noch sehr gerne da, denn es ist ein schöner Ort und soll ein schöner bunter Ort bleiben. Es gibt einige Vereine und Organisationen, die sich gegen rechts mühen und die dringend Unterstützung benötigen. Und die bekommen sie jetzt. Morgen. Am 23. August. »Feine Sahne Fischfilet« und »Marteria« geben morgen ein kostenloses Konzert am Demokratiebahnhof in Anklam um an alle zu appellieren. Weder die AFD noch die NPD dürfen bei der Landtagswahl am 4. September eine Stimme bekommen. Also alle hin da und vorsichtig sein, denn vielen wird diese Veranstaltung nicht gefallen.
Hier der Link zur Veranstaltung:
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen